E-RES H 2019

Bereits zum 3. mal findet der hochalpine EResHang Wettbewerb mit internationaler Beteiligung im Rahmen des Flying Circus statt. Zur Durchführung haben wir die Modelbaugruppe Hall/Tirol gewinnen können. Der Wettbewerb ist beim ÖAeC gelistet und !!! unser EResHang Wettbwerb wird in diesem Jahr auch als österreichische Landesmeisterschaft gewertet!

Hier nochmals ein Danke an Georg Kraus für sein Engagement!

… da sagt einer mal bei uns tut sich nichts!

Klickt auf die Grafiken und es öffnet sich jeweils das dazugehörige PDF

Anmeldung nur über diese E-Mail-Adresse: e-resh.fiss@gmx.at

 

Teilnahmeberechtigte Modelle nach dem Reglement RC E RES

Kurzbeschreibung der Modelle

  • Maximal 2m Spannweite.
  • Überwiegend in Holz gebaut.
    Ausnahme: Rumpfrohr und Holm und Nasenleiste darf aus GFK/CFK sein.
  • RC: Höhe, Seite, Spoiler, Elektro-Motor. (keine Querruder)
  • Motor und Akku sind frei wählbar.
  • Logger: Altis ist obligat!


Kurzbeschreibung Flug-Aufgabe

  • In einer Rahmenzeit von 9 min fliegt eine Gruppe von 4-8 Piloten und versucht 6min 15sec zu fliegen.
  • Start mit laufendem Motor. Durch den Altis wird der Motor auf 15 sec und/oder 45m Startüberhöhung begrenzt.
  • Punkte für die Landewertung gibt es bei 0 bis maximal 15m Abstand zum Landepunkt und einer Landung in der Rahmenzeit.
  • Für eine gültige Wertung darf der Motor bis zur Landung nicht mehr eingeschaltet werden.


Abweichend zu den Regeln der MSO für die Ebene gilt hier am Hang:

 

  • Um Außenlandungen zu vermeiden, gibt es die Möglichkeit den Motor wieder zu starten um zum Start/Landepunkt zurück zu fliegen. Damit verfällt aber die aktuelle Wertung auf 0.
  • Während der Rahmenzeit kann beliebig oft neu gestartet werden, wenn der Akku im Modell kurz aus- und wieder angesteckt wird.