FAQ

Wer darf beim Flying Circus fliegen?

Jeder RC-Pilot, der sein Modell sicher starten und landen kann.
Neulingen stehen unsere erfahrenen Helfer zur Seite und aus den Reihen der erfahrenen Alpinfliegern ist immer jemand bereit, im Falle von Unsicherheiten dem Piloten Tipps zu geben. 

Ist der Flying Circus eine Hersteller-Flugschau?

NEIN! Teilnehmende Hersteller und deren Werkspiloten reihen sich ein in die Schar der Hobby-Piloten. Es ist und bleibt ein zwangloses „Get-Together“ aller Alpinflugenthusiasten! Nur so kommt man sich wirklich näher 😉

Welche Modelle kann ich dort fliegen?

Segelflugmodelle aller Art, mit und ohne E-Antrieb mit Spannweiten bis zu 10 m !
Letztere allerdings nur für absolute Cracks …

Sind Verbrenner erlaubt?

NEIN! Lediglich E-Schleppmaschinen haben wir dort oben schon im Einsatz gehabt.
Dazu ein paar Videominuten als Anregung … https://youtu.be/oHzt93fjNt8

Gibt es dort Getränke und was zu Essen?

Aber sicher! Die Schirmbar bietet Getränke und Snacks, warme Würstel und Gulaschsuppe … was das Herz begehrt. Für den Hunger zwischendurch …
das Gastro-Team freut sich schon auf euch. 

Für den großen Hunger (oder Appetit) findet ihr im exzellenten Restaurant „Berdiamant“ ein gigantisches Büffet.

 

 

 

 

 

Warum muss man die Sender abgeben, wenn man doch mit 2,4 GHz fliegt?

Das Fliegen in „anderen Dimensionen“ erfordert eine erhöhte Aufmerksamkeit als in der Ebene. Da für uns die Sicherheit der Teilnehmer und der Zuschauer an oberster Stelle steht, müssen wir darauf bestehen. Nur so können wir den Flugverkehr am Hang auf ein vernünftiges Maß beschränken. Stellt euch vor was passieren würde, wenn alle ca. 150 Piloten gleichzeitig fliegen …
Wir versuchen, den Flugverkehr auf maximal 15-20 Modelle zu beschränken, je nach Modellgröße und Windverhältnissen.

Welche Vorschriften muss ich beachten?

Nur beim Flying Circus erlebt man Alpinflug pur – dank einer Ausnahmegenehmigung sind Flüge bis knapp 3000 Meter möglich, denn grundsätzlich gilt in Österreich generell die Vorgabe, nicht höher als 150 m über Grund zu fliegen. Genauere Infos zu den Regeln findet ihr in der Flugordnung (von 2018, wird 2019 sicher so übernommen).

Wie komme ich auf´s Schönjöchl zum Startplatz?

Zuerst mit der Schönjochbahn, einer 6er-Kabinengondel zur Bergstation „Bergdiamant“  und von dort aus zu Fuß etwa 15 Minuten Richtung Osten zum etwas höher gelegenen Startplatz. Für den Modelltransport, insbesondere größerer Modelle, steht ein Shuttlebus zur Verfügung.

 

 

 

Was kostet die Gondelbahn?

ALLE PREISE FÜR EINZELFAHRTEN MIT UNSEREN BERGBAHNEN
OHNE SUPER. SOMMER. CARD. (2018)

Fiss-Schönjoch  Erw. Jgd.
Sen.
Erw. Jgd.
Sen.
Bergfahrt 14,00 11,50 16,00 12,50
Talfahrt 12,50 10,00 14,00 11,50
Berg- & Talfahrt 19,00 15,50 21,50 18,50

Wer in Serfaus-Fiss-Ladis übernachtet, hat die Gondelcard bereits in seinem Übernachtungspreis enthalten, zahlt also nicht extra!

Gibt es Ermässigungen für Tagesgäste?

Für Tagesgäste ist eine Ermässigung geplant. Voraussetzung ist eine vorherige verbindliche Online-Anmeldung über die Flying Circus Webseite.

Welche maximale Modellgröße kann mit der Gondel transportiert werden?

Modelle mit Spannweiten bis zu 5 m.

Wo finde ich Übernachtungsmöglichkeiten?

Fiss und die Orte Ladis und Serfaus bieten für jeden Geldbeutel perfekte Unterkünfte mit überdurchschnittlichem Niveau! Viele Betriebe in Fiss haben sich auf die Modellflieger eingerichtet und werben auch dafür.
Über die Buchungsseite von Serfaus-Fiss-Ladis findet man einen umfassenden Überblick über das Angebot. Manchmal hilft auch die Suchmaschine mit dem Suchbegriff „Modellfliegen in Fiss“. 

Kann man auch kurzfristig buchen?

Da die Hauptsommersaison erst nach unserem Event startet, sind kurzfristige Buchungen in der Regel kein Problem. 

Ist eine Voranmeldung zwingend?

NEIN! Es hilft uns allerdings bei der Planung und Abschätzung. Wir wollen 2019 versuchen, das Anmeldeprozedere im Senderzelt etwas zu entzerren, indem die Online-Anmeldungen bereits im Ordner im Senderzelt abgeheftet sind und ihr nur noch gegen Unterschrift die Flugordnung  und eure Sendermarke abholen müsst.